Dr. med. Janet Oppermann

Fachärztin für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde

Spezialistin für Ästhetische Behandlungen 

Nach dem Studium der Humanmedizin in Leipzig und abschnittsweise in Luzem (CH) erfolgte die praktische Ausbildung in verschiedenen Fachbereichen. Zunächst bildet Janet Oppermann im Bereich der Anästhesiologie, Labormedizin und HNO- Heilkunde weiter. Stationen waren dabei die Anästhesiologie und Intensivmedizin der Universität Leipzig, das MVZ Labor Reising-Ackermann in Leipzig, die Klinik für Hals- Nasen- Ohrenheilkunde in Bitterfeld und natürlich das Kopfzentrum in Leipzig. Nach zwei Elternzeiten erfolgt die Facharztanerkennung für Hals- Nasen- Ohrenheilkunde durch die Ärztekammer Sachsen-Anhalt. Ihre Promotion verteidigte sie an der Medizinischen Fakultät der Universität Leipzig im Bereich der Kardiologie. Neben der HNO- fachärztlichen Tätigkeit in Klinik und Praxis bildete Sie sich stetig in der Ästhetik weiter. Seit 2019 ist Sie zertifizierte Behandlerin für ästhetische Injektionsverfahren durch die Deutsche Gesellschaft für ästhetische Botulinum- und Filler-Therapien e.V. (DGBT e.V.) 

Dr. med. Janet Oppermann ist in der Ästhetik-Sprechstunde für Faltenbehandlungen durch Injektionen von Botox und Filler verantwortlich. Außerdem bietet sie Bio-Remodellierung mit Profhilo an, Faltenbehandlung mit Botulinumtoxin Typ A und Hyaluronsäure, PRP-PlasmaLifting (=platelet rich plasma), „Vampir-Lifting“, Lippenmodulation sowie Hyperhidrosisbehandlung (gesteigertes Schwitzen) mit Botulinumtoxin Typ A.

Behandlungsspektrum

Augenlidstraffung

Created with Sketch.

die Blepharoplastik bezeichnet ästhetischer Korrekturen rund um das Auge Punkt dazu gehören Korrekturen am Oberlid bei Hänge- oder Schlupfliedern und Eingriffe am Unterlied zum Entfernen von Tränensäcken. Insgesamt handelt es sich um eine ästhetische Operation, wenn eine Verjüngung des Erscheinungsbildes gewünscht ist.  

Ohrläppchenkorrektur

Created with Sketch.

Bei der Ohrläppchenplastik handelt es sich um einen kleinen chirurgischen Eingriff zur Korrektur von zum Beispiel: ausgerissenen oder auch durchhängenden Ohrläppchen sowie zur Korrektur nach Tragen eines sogenannten Tunnelpiercings.