Körperchirurgie

Mit unserem neuen Spezialisten Dr. Sebastian Michel bietet ACQUA Medical Aesthetics® alle Behandlungen im Bereich des Body Contourings an. Auch Patienten mit der Diagnose Lipödem, können durch uns geholfen werden. Body shaping bezeichnet die Formung des Körpers aus ästhetischen und funktionellen Gründen. Mittels verschiedener, sich teils ergänzender Verfahren, kann die Körperform verändert oder wiederhergestellt (z. B. nach Gewichtsverlust, Schwangerschaften etc.) werden.

Welches Verfahren sich für Sie am besten eignet, um ein exzellentes Ergebnis zu erzielen, bespricht unser Spezialist Dr. Sebastian Michel gerne mit Ihnen in einem persönlichen Beratungsgespräch.

Fragen Sie sich, ob ein chirurgischer Eingriff zur Körperformung Ihren Bedürfnissen entspricht? Schauen Sie sich unser Angebot hier an. Wir vereinbaren gerne einen Termin zur unverbindlichen Beratung.


Liposuktion

Leiden Sie unter lästigen Fettpölsterchen, die Sie dazu bringen, Ihren Körper so gut wie möglich zu verhüllen? Das ist unglaublich ärgerlich. Vor allem, wenn Diäten und Sport nicht ausreichen, um sie loszuwerden. Die Fettabsaugung (auch Liposkulptur genannt) kann eine Option sein, um Ihre Figur zu verbessern und Ihren Körper wieder ins Gleichgewicht zu bringen. 

Brazilian Butt Lift

Die Vergrößerung und Formung des Gesäßes werden zunehmend auch in Europa populär. Durch eine Absaugung von Fettgewebe an den angrenzenden Arealen (Taille, Oberschenkel und Steiß) sowie Transfer des Fetts in das Gesäß kann ein ästhetisch ansprechendes Ergebnis erzielt werden. Das Zusammenspiel von Form, Proportion und Haptik sorgen für ein natürlich aussehendes Gesamtbild.

J-Plasma Straffung

Mit der Plasma-Straffung (Renuvion®) kann bei geringen und moderat ausgeprägten Befunden von überschüssiger Haut ein sehr gutes kosmetisches und funktionelles Ergebnis erzielt werden. Vorteile dieser iminmalinvasiven Behandlung sind, dass sichtbare Narben vermieden werden können und die Operationsrisiken geringer als bei einer chirurgischen Straffung sind. Das Wirkprinzip des J-Plasma-Systems ist die Anregung der Kollagen-Neubildung durch die zielgenaue Abgabe von Wärme auf das Gewebe. Der Straffungseffekt setzt sowohl sofort als auch zeitverzögert ein. 

Eigenfetttransfer

Durch den Einsatz von körpereigenem Fett kann schonend und ohne den Einsatz von Fremdmaterialien eine Körperformung erfolgen. Fettgewebe eignet sich zum Beispiel hervorragend zur Brust- und Povergrößerung sowie zur Behebung von größeren Hautdellen und Narben. Auch verjüngende und formgebende Therapien im Gesicht sind mit der Anwendung von körpereigenem Fett möglich. Die Narben sind dabei kaum sichtbar und die Ergebnisse sind langanhaltend. 

Bauchdeckenstraffung


Bei einer Bauchdeckenstraffung, auch Abdominoplastik genannt, wird überschüssiges Gewebe im Bereich des Unterbauches entfernt. Dabei gibt es verschiedene Methoden, so dass wir jeder Patientin und jedem Patienten das bestgeeignete Verfahren anbieten können. Die Operation erfolgt häufig nach Gewichtsverlust und nach Schwangerschaften. Je nach Befund kann während der OP auch eine Rectusraffung erfolgen, d. h. dass die auseinandergedrifteten Bauchmuskeln wieder zusammengeführt werden und sich somit wieder eine sichtbare Taille herstellen lässt. Der Eingriff wird in den meisten Fällen mit einer Liposuktion der angrenzenden Körperareale wie Taille, Flanke und Rücken kombiniert, um ein harmonisches Gesamtbild zu erzeugen. 

Dr. med. S. Michel

Body Contouring Spezialist
Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie
Spezialist Lipödem Therapie

Dr. A. Abdolal

Rhinoplasty Spezialist
Fachärzt für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde
Spezialist für Plastische Gesichtschirurgie 

Dr. med. J.  Opperman

Fachärztin für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde
Spezialistin für Ästhetische Behandlungen 

Prof. Dr. med. G. Strauss

Professor für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde,
Spezialist für plastische Gesichtschirurgie,
Head of Medical Operations